Herzhafte Strudelsäckchen auf süß-scharfen Zwetschgen (aumonière à la prune « douce-piquante »)

Herzhafte Strudelsäckchen auf süß-scharfen Zwetschgen (aumonière à la prune « douce-piquante »)

Entrée chaude de Johann Lafer pour l’émission Lafer! Lichter! Lecker! du 22 septembre 2012

Zutaten für vier Personen:

1                            Chilischote, rot
1 Stück                  Ingwer, circa 20 g              
2                            Zwiebeln, rot
300 g                     Zwetschgen
2 EL                       Zucker, braun
30 ml                     Weißweinessig
200 ml                   Rotwein
100 g                     Toastbrot
2                            Schalotten
30 g                       Butter
200 g                     Frischkäse
3                            Eier                                                                      
50 g                       Parmesan                                          
1/2 Bund               Schnittlauch                        
1                           Ei                           
8                           Strudelteigblätter
250 g                     Butterschmalz zum Ausbacken
                             Salz
                             Pfeffer, aus der Gewürzmühle
                             Brunnenkresse, zum Bestreuen

 

 

Zubereitung:

Die Chilischote halbieren, entkernen und fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Zwiebeln schälen, die Zwetschgen waschen und entsteinen, anschließend beides in Spalten schneiden. Den braunen Zucker in einer Pfanne schmelzen, die Chiliwürfel und Zwiebeln zusammen mit dem Ingwer zugeben und kurz anschwitzen. Dann mit Essig und Rotwein ablöschen. Nun die Zwetschgen zufügen und zehn Minuten köcheln lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen und erkalten lassen.

 

Für die Füllung das Brot klein würfeln, die Schalotten schälen und ebenfalls klein würfeln. Beides in einer Pfanne mit Butter anbraten und danach in eine Schüssel geben. Zwei Eier trennen, 50 Gramm Parmesan reiben. Die Füllung nun mit Frischkäse, den Eidottern und dem Parmesan mischen. Zuletzt kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Acht lange Schnittlauchhalme etwa zwei Sekunden in kochendem Wasser blanchieren. Das verbliebene Ei in einer Schüssel verquirlen. Die Strudelblätter auf der Arbeitsfläche auslegen, mit Ei bestreichen und einen Esslöffel Füllung darauf geben. Die Ecken oben zusammenfassen und mit einem Schnittlauchhalm zusammenbinden, so dass ein Säckchen entsteht.

 

Das Butterschmalz auf 160 bis 170 Grad erhitzen und die Strudelsäckchen darin goldbraun und knusprig ausbacken. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und salzen.

 

Die Zwetschgen auf Tellern anrichten, je zwei Strudelsäckchen darauf geben und mit Brunnenkresse bestreuen.

 

Publicités